Weitere Medien

Georges Baron de Cuvier an Carl Friedrich von Kielmeyer

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift von Georges Baron de Cuvier (23.08.1769, Montbéliard – 13.05.1832, Paris), französischer Naturforscher, an Carl Friedrich von Kielmeyer (22.10.1765, Bebenhausen – 24.09.1844, Stuttgart), deutscher Naturforscher, Chemiker und Biologe, 28.03.1813
Empfehlungsschreiben für Ludwig Levin Jacobson (10.01.1783, Kopenhagen – 29.08.1843, Kopenhagen), einen dänischen Mediziner.
Unter den bedeutenden Naturwissenschaftlern, die Alexander von Humboldt 1798 in Paris kennenlernte, war auch Georges Cuvier. Der Zoologe gilt als Begründer der vergleichenden Anatomie. Cuvier arbeitete später an den zoologischen Bänden des amerikanischen Reisewerkes Alexander von Humboldts mit.
Carl Friedrich von Kielmeyer lehrte zuerst an der Hohen Karlsschule in Stuttgart Naturwissenschaften, Zoologie und Chemie. Später wurde erhielt er einen Ruf als Professor für Chemie und Botanik an die Universität Tübingen, kehrte aber zwanzig Jahre später als Direktor der königlichen wissenschaftlichen Sammlungen nach Stuttgart zurück. Cuvier und Kielmeyer lernten sich an der Hohen Karlsschule kennen und blieben bis zu Cuviers Tod freundschaftlich verbunden.

Monsieur Monsieur
Kielmeyer
professeur etc.
à Tubingen ·/·


Mon cher ami,

Je recommande instamment à votre
amitié, M. Jacobson, chirurgien et
anatomiste danois; c’est un des meilleurs
auditeurs que j’aye encore eus, et je suis
persuade que vous me saurez gré de vous
avoir fait faire la connaissance.
Je vous ecris ce ci en montant en voiture
pour Rome. Croyez toujours à mon
entier et eternel devouement.
G. Cuvier

28. mars 1813
Abmessungen
Blatt gefaltet H: 21,1 cm B: 16,6 cm
Datierung
Inventarnummer
HU 99/111 QA
;