August Heinrich Rudolf Grisebach, Manuskript

Zehnseitiges eigenhändiges Manuskript "Ueber die Benutzung der relativen Blüthenwirtelstellung für die natürliche Methode, nebst einigen Bemerkungen über die Verwandtschaften der Combretaceen" von August Heinrich Rudolf Grisebach (17.04.1814, Hannover – 09.05.1879, Göttingen), deutscher Botaniker, o.O. u. o.D.
Grisebach studierte in Göttingen und Berlin Medizin und Botanik. 1836 schloss er sein Studium mit der Promotion zum Dr. med. ab. Anschließend war er Privatdozent, außerordentlicher Professor und schließlich ab 1847 ordentlicher Professor für Naturgeschichte an der Universität Göttingen. Mit der Professur verband sich die Leitung des Botanischen Gartens. Grisebach gilt neben dem Schweizer Botaniker de Candolle als Begründer der Forschungsdisziplin Pflanzengeographie.
Material und Technik
Abmessungen
Manuskript H: 26,7 cm B: 22,6 cm
Datierung
Inventarnummer
HU 99/160 QA
;