Christian Friedrich Lessing an Diederich Franz Leonhard von Schlechtendal

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift von Christian Friedrich Lessing (10.08.1809, Groß-Wartenberg – 13.03.1862, Krasnojarsk), deutscher Arzt und Botaniker, an Diederich Franz Leonhard von Schlechtendal (27.11.1794, Xanten – 12.10.1866, Halle/Saale), deutscher Botaniker, Tomsk 10.12.1835. Der Großneffe des Dichters Gotthold Ephraim Lessing unternahm 1830 eine siebenmonatige Forschungsreise durch Lappland, während der er hauptsächlich botanische Studien durchführte. Mit einer Dissertation über ein botanisches Thema wurde er 1832 zum Doktor der Medizin promoviert. Dank eines Reisestipendiums, das er hauptsächlich der Fürsprache Alexander von Humboldts verdankte, ging Lessing anschließend nach St. Petersburg, wo er als reisender Sammler für den Botanischen Garten tätig wurde. Während ausgedehnter Studienfahrten durch Sibirien gesammelte Pflanzen schickte er nach St. Petersburg und nach Berlin. Später praktizierte Lessing als Arzt und versuchte sich als Goldsucher.
Abmessungen
Blatt, gefaltet H: 22 cm B: 18 cm
Datierung
Inventarnummer
HU 99/258 QA
Karte