Martin Hinrich Lichtenstein an Adolph Wilhelm Otto

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift von Martin Hinrich Lichtenstein (10.01.1780, Hamburg – 02.09.1857, auf See zwischen Korsör und Kiel), deutscher Arzt und Zoologe, an Adolph Wilhelm Otto (03.08.1786, Greifswald – 14.01.1845, Breslau), deutscher Arzt und Anatom, Berlin 25.04.1826. Der promovierte Arzt Lichtenstein war vier Jahre als Leibarzt des Gouverneurs in Südafrika tätig. In seiner Freizeit studierte er die südafrikanische Fauna und Flora. 1811 wurde er zum ersten Professor für Zoologie an die Universität zu Berlin berufen und 1813 zum Direktor des Zoologischen Museums ernannt. 1840 verfasste Lichtenstein sein Memorandum „Gedanken über die Errichtung Zoologischer Gärten bei Berlin“, welches Alexander von Humboldt König Friedrich Wilhelm IV. vorlegte. Lichtensteins Initiative führte mit Humboldts Unterstützung zur Gründung des Zoologischen Gartens Berlin, dessen erster Direktor er wurde.
Abmessungen
Blatt, gefaltet H: 27 cm B: 22 cm
Datierung
Inventarnummer
HU 99/943 QA