Weitere Medien

Ernst von Pfuel an Wilhelm von Humboldt

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift von Ernst von Pfuel (03.11.1779 auf Gut Jahnsfelde – 03.12.1866, Berlin), preußischer General und Politiker, an Wilhelm von Humboldt (22.06.1767, Potsdam – 08.04.1835, Tegel), preußischer Gelehrter und Staatsmann, Koblenz 16.04.1822. Nach der Niederlage Napoleons in Waterloo besetzten die alliierten Truppen der Russen, Preußen und Österreicher im Juli 1815 Paris. Von Pfuel war vom 26. Juli bis 30. August 1815 Kommandant des preußischen Sektors der französischen Hauptstadt. Er war damit ein wichtiger Ansprechpartner für Alexander von Humboldt, der sich bemühte, die Plünderung und Zerstörung kultureller und wissenschaftlicher Institutionen durch die siegreichen Soldaten zu verhindern und sich für einzelne französische Wissenschaftler und Künstler einsetzte.
Abmessungen
Brief, gefaltet H: 24 cm B: 19,2 cm
Datierung
Inventarnummer
HU 99/384 QA
Karte
;