Zwei Drachenleuchter mit Kerzendorn

Es handelt sich bei den beiden Leuchtern um Kopien eines sich im Bayerischem Nationalmuseum in München befindlichen Originals aus dem 13. Jahrhundert. Unter den Leuchtern befindet sich mehrfach eine rechteckige Punze in der sich der Name „J. Hartig“ befindet. Die beiden Leuchter wurden 1886 bei einer Auktion in Rudolf-Lepke's Kunst-Auktions-Haus erworben. Dieses gilt als ältestes Berliner Auktionshaus.
Material und Technik
Sammlung
Abmessungen
Gesamt H: 15,2 cm B: 10 cm T: 12 cm G: 1 kg
Datierung
Kopien vom Original aus dem 13. Jahrhundert
Inventarnummer
II 69/151 a-b E
Karte
;