Weitere Medien

Zwei zweiarmige Kerzenleuchter der Berliner Maurer-Gesellenschaft

Beide Kerzenleuchter wurden dem Märkischen Museum 1875 von der Berliner Maurer-Gesellenschaft übergeben. Sie sind bis auf die bekrönenden Bronzefiguren identisch gestaltet. Der Kerzenleuchter mit der Inventarnummer II 62/1089 a E zeigt als Bronzefigur einen Ritter. Auf dem Kerzenleuchter mit der Inventarnummer II 62/1089 b E befindet sich ein bärtiger Krieger mit Rüstung und Helm. Beide Figuren tragen ein ovales Schild und eine Standarte. Auf beiden Standarten ist auf der Vorderseite die kursive Gravur „Vivat, es lebe unsere Gemeinschaft“ zu lesen. Auf der Rückseite steht die Jahreszahl "1836" (bei II 62/1089 b E) bzw. „1841“ (bei II 62/1089 a E). Auf den ovalen Schilden der Figuren befindet sich in kursiver Schrift die Inschrift „Es lebe das Handwerk der Maurer“. Im oberen Bereich des Fußes ist jeweils eine umlaufende zweizeilige Inschrift in kursiver lateinischer Schreibschrift eingraviert. Bei Inventarnummer II 62/1089 a E lautet sie „Geschenk der Altgesellen am 5t Juli 1841. C. Büttner. C. Heick. A. Schultze. I. Behrens. E Ziepert. Junggesell“. Bei II 62/1089 b E ist folgendes zu lesen: „Geschenk der Altgesellen am 4ten Juli 1836. F. Meder. A. Gaenger. F. Reichardt. E. Zeisse. Junggesell".
Sammlung
Abmessungen
Gesamt (a) H: 56,8 cm B: 36 cm T: 14,3 cm G: 2,2 kg
Inventarnummer
II 62/1089 a-b E
Karte
;