Weitere Medien

Bronzemörser mit einem zerbrochenem Stößel

Der reich verzierte Bronzemörser wurde in den Niederlanden hergestellt. Unter dem Rand befindet sich zwischen schwachen Wulstringen die Schriftleiste: „LOF GODT VAN AL AO 1641“. Die Datierung erfolgt nach dieser Schriftleiste. Er wurde vom Märkischen Museum 1919 zusammen mit anderen Mörsern von der Metallmobilmachungsstelle der Stadt Berlin abgekauft und somit vor einer Einschmelzung gerettet.
Material und Technik
Sammlung
Abmessungen
Mörser Gesamt H: 13,2 cm B: 16 cm T: 15,5 cm G: 3,2 kg
Datierung
Inventarnummer
II 63/437 G
Karte