Weitere Medien

Glasskulptur: Mumie (Uschebti)

Glasmumie, errinnert an ein Uschebti, Provenienz unklar, wird der Ägyptomanie zugeschrieben. diese wurde ausgelöst durch Napoleons Expedition nach Ägypten 1798-1801 und dann ein zweites Mal nach dem Fund des Grabes des Tutanchamun durch Howard Carter 1922. Das klare Glas ist mit Farbe überzogen, auf der Rückseite auf hellem untergrund befindet sich eine unlesbare Beschriftung. die Details der weiblichen Figur, Kleidung und Nemes-Kopftuch, sind fein ausgearbeitet. Die Figur war möglicherweise Teil eines anderen Objektes (Lampe/Stab...) da auf dem Kopf der Ansatz eines weiterführenden Teils als Bruchstelle vorhanden ist. Ebenso sind die Füße abgebrochen.
Material und Technik
Sammlung
Abmessungen
Glasmumie H: 16,5 cm B: 5 cm T: 3 cm D: 0 cm
Inventarnummer
SM 2018-09504
;