Blandine Ebinger

Der Komponist Friedrich Hollaender, mit dem sie seit 1919 verheiratet war, schrieb für Blandine Ebinger den Liederzyklus Lieder eines armen Mädchens. In den 1920er-Jahren zählte sie zu den großen Stars der Cabaret- und Chansonszene Berlins. Sie sang Lieder von Klabund und Balladen von Walter Mehring im Kabarett der Komiker und gab dem sozialen Elend im Berlin am Ende der Weimarer Republik eine Stimme. Foto: Alexander Binder
Sammlung
Abmessungen
Postkarte H: 13,4 cm B: 8,5 cm
Datierung
Berlin, um 1920
Inventarnummer
IV 61/2425 V
Karte