Teedejeuner mit Tablett

In der Tradition des feinsten chinesischen Porzellans, folgt die Künstlerin den zum Teil traditionellen Formen des Bauhauses. Beispielgebend sind an dieser Stelle Bogler und Burri genannt. Das sparsame Dekor, ja ein dünner, blauer Ring unter dem Rand in Unterglasurblau, lassen die Formen in ihrer Reduktion selbständiger heraustreten. Es ist ein Brückenschlag zwischen chinesicher Porzellankunst und europäischer Moderne.
Sammlung
Abmessungen
Tablett H: 2,8 cm D: 30,1 cm
Datierung
Inventarnummer
SM 2018-01503 a-f
Karte
;