Kongresshalle Berlin, 1957/58

Die Kongresshalle im Tiergarten wurde 1956/57 von der Benjamin-Franklin-Stiftung durch den Architekten Hugh Stubbins erbaut. Sie wurde im Volksmund auch "Schwanger Auster" genannt und gehört zu den wichtigen Wahrzeichen des alten Westberlins. Nach ihrem Einsturz wurde sie 1984-87 wieder aufgebaut und beherbergt heute das Haus der Kulturen der Welt.
Material und Technik
Abmessungen
Blattmaße H: 27 cm B: 38 cm
Inventarnummer
SM 2020-03280
;