Weitere Medien

Feldhase, Lepus europaeus, adult, Schädelpräparat

Der Schädel des Feldhasen ist sehr leicht gebaut. Die Knochen sind dünn und an den vorderen Seiten des Oberschädels perforiert. Auf den ersten Blick erinnert das Gebiss des Feldhasen an ein Nagetiergebiss. Seine Schneidezähne sind ebenso zu Nagezähnen umgeformt und es fehlen ihm die Eckzähne, wie es bei den eigentlichen Nagetieren auch der Fall ist. Im Gegensatz zu diesen haben die Hasenartigen aber ein zweites Paar Schneidezähne. Dieses ist als kleine, stiftartige Gebilde hinter den großen Nagezähnen angeordnet. Alle Zähne des Feldhasen wachsen lebenslang nach.
Material und Technik
Sammlung
Abmessungen
Gesamt H: 5,8 cm B: 9,9 cm T: 4,9 cm
Datierung
Inventarnummer
S 96-1a
Karte
Zugeordnete Objekte
;