Weitere Medien

Brandgans, Tadorna tadorna, Küken

Die in der zoologischen Systematik zu den Halbgänsen, eine Unterfamilie der Entenvögel, gerechneten Brandgänse sind im Sommer als Brutvögel an der deutschen Nord- und Ostseeküste anzutreffen. Zur Mauserzeit können große Ansammlungen im Wattenmeer beobachtet werden. Einzelne Tiere dringen entlang von Flußläufen weit in das Binnenland vor. Die Brandgans wird zuweilen auch im Berlin-Brandenburger Raum gefunden. Die Küken sind sogenannte Nestflüchter. Sie schlüpfen nach etwa 30 Tagen weit entwickelt aus dem Ei und verlassen kurz darauf in Begleitung der Eltern das Nest. Im Gegensatz zu den erwachsenen Tieren können die Küken tauchen, um Feinden zu entkommen.
Sammlung
Abmessungen
Tierpräparat H: 14 cm B: 11 cm T: 9,5 cm
Datierung
Inventarnummer
S 2000-20
Karte