Åland-Rapakivi

Geologie

Fundort: Fläming Herkunft:Skandinavien Zeit: Präkambium


Inventarnummer:

G 99-15

Material und Technik:

Findling mit einseitig handpolierter Oberfläche

Maße:

H: 21 cm B: 55 cm T: 30 cm

Objektbezeichnung:

Geschiebe

Anmerkung:

Der Åland-Rapakivi ist ein kristallines Leitgeschiebe aus Finnland. Sein Alter beträgt 1,65 Milliarden Jahre (Präkambrium). Benannt ist dieses Gestein nach seinem Herkunftsgebiet, den Åland-Inseln. „Rapakivi“ bedeutet „Fauler Stein“, da das Gestein lokal begrenzt zerfällt. Es handelt sich um einen blass fleischroten Granit mit 0,5 - 3 cm großen Augen aus rotem Kalifeldspat, die von Ringen aus Plagioklas umgeben sind. Der Plagioklas ist im frischen Zustand grün, verwittert später zu gelbgrau und hinterlässt dabei charakteristische Vertiefungen um die „Augen“. Neben größeren Quarzkörnern kommen viele kleine „kommaförmige Quarzfische“ vor, die den Kalifeldspat der Grundmasse durchdringen. Diese Durchdringungen bezeichnet man als graphische Verwachsung oder als Myrmekit.