Weitere Medien

Wandscherbe

Das Fragment wurde auf dem Burgwall zwischen Malitschkendorf und Schlieben entdeckt und wurde 1877 an das Märkische Provinzialmuseum übergeben als Schenkung.
Sammlung
Abmessungen
Wandscherbe H: 10,7 cm B: 9,4 cm
Inventarnummer
IV 870
;