Weitere Medien

Macrocephalites macrocephalus (SCHLOTHEIM, 1813)

Macrocephalites macrocephalus ist ein wichtiges Leitfossil für den mittleren Jura (Dogger epsilon, Unter-Callovium, ca. 163 Mio. Jahre). Das vorliegende Stück zeigt einen Schnitt durch das Gehäuse. Die vorderen Kammern sind mit einem Eisen-Oolith gefüllt, die Lumen der inneren Kammern sind mit Calcit ausgefüllt. Der Fundort ist die aufgelassene Grube Porta, in der ein mergeliger Eisen-Oolith abgebaut wurde und die berühmt für ihren Fossilreichtum ist. Das oolithische Gestein ist gut zu erkennen.
Sammlung
Abmessungen
H: 5 cm B: 10,5 cm T: 9 cm
Datierung
Fundort: Halde einer Eisenoolithgrube am Häverstädter Berg
Inventarnummer
G 89-9
Karte