Weitere Medien

Kosmoceras ornatum (QUENSTEDT)

Kosmoceras ornatum (früher Ammonites ornatus) ist ein Leitfossil des nach ihm benannten Ornatentons (mittlerer Jura, oberer Dogger, Callovium). Charakteristisch sind die Knotenreihen neben der Externfurche, am Nabel und an den Gabelungsstellen der Rippen. Das vorliegende Exemplar ist stark pyretisiert. Pyrit oxidiert an der Luft zu Eisen(II)-sulfat (Eisenvitriol), einem Salz, das an der Oberfläche des Ammoniten mit weißen Nadeln ausblüht.
Sammlung
Abmessungen
Gesamt H: ,8 cm B: 2 cm T: 1,7 cm
Datierung
Fundort: Bisingen-Thanheim, südlich von Tübingen
Inventarnummer
G 89-28
Karte