Weitere Medien

Friedrichsd´or, sogenannter Ephraimit, König Friedrich II. von Preußen (1740-1786)

Als Ephraimiten werden sämtliche während des Siebenjährigen Krieges (1756-1763) geprägten minderwertigen Münzen bezeichnet. Im Auftrag des Königs mußte der Münzpächter Veitel Heine Ephraim den Feingehalt der Gold- und Silbermünzen drastisch herabsetzen.
Material und Technik
Sammlung
Abmessungen
D: 24 mm G: 6 g
Datierung
Inventarnummer
IV 92/03 o