Königsplatz mit Reichstagsgebäude und Bimarck-Nationaldenkmal

Am Rande des Tiergartens in Sichtweite des Brandenburger Tores wurde das Reichstagsgebäude 1884-94 von Paul Wallot im Stil italienischer Hochrenaissance mit einem Kostenaufwand von 23,3 Millionen Mark errichtet. Auf Drängen des Kaisers musste der Architekt die über der Wandelhalle geplante große Kuppel über den Plenarsaal verlegen – eine hochmoderne Konstruktion aus Stahl und Glas. Für den Bau wurde die 1842-44 von Heinrich Strack errichtete Raczyñskische Gemäldegalerie niedergelegt.
Material und Technik
Sammlung
Abmessungen
Bildmaße H: 15,5 cm B: 22,7 cm
Datierung
Berlin, 1907
Inventarnummer
IV 65/1193 V