Weitere Medien

Bahnhof Börse von Südwesten

Die als erste Viaduktbahn Europas im Auftrag der Berliner Stadteisenbahn-Gesellschaft ausgeführte Berliner Stadtbahn wird am 7. Februar 1882 für den "Localverkehr" und am 15. Mai für den Fernverkehr eröffnet. Auf über 12 Kilometer Länge existiert damit eine direkte Ost-West-Verbindung zwischen Schlesischem Bahnhof und Charlottenburg. Das Gebäude der Stadtbahnhaltestelle "Börse" (seit 1992 Hackescher Markt) entsteht 1879-81 auf einem Teil des zugeschütteten ehemaligen Festungsgrabens nach Entwürfen von Johannes Vollmers als Backsteinbau im Stil der italienischen Renaissance. Die Halle ruht auf einem fast 16 Meter breiten, vier Gleise tragenden Viadukt, dessen massive Bögen hauptsächlich aus Ziegelmauerwerk bestehen. Das kriegsbeschädigte Gebäude ist nach umfangreicher in den 1990er Jahre
Material und Technik
Sammlung
Abmessungen
Bild H: 16,8 cm B: 21,1 cm
Datierung
Berlin, 1882
Inventarnummer
IV 87/85 V