Weitere Medien

Porträt Amalie Beer, um 1803

Das Porträt von Amalie Beer, gemalt von Johann Karl Heinrich Kretschmar, gilt als ein Inbild der schönen, jüdischen Intellektuellender Aufklärung. Amalie Beer, Tochter von Liepmann Meyer Wulff, heiratete 1788 den Unternehmer Jacob Herz Beer (1769–1825), einen der wohlhabendsten Unternehmer Berlins. Zunächst wohnte die Familie Beer in der Spandauer Straße, ab 1803 in der Beerschen Villa im Tiergarten und im Meyerbeerschen Palais neben dem Brandenburger Tor. Dort empfing Amalie Beer Künstler und Gelehrte wie Alexander von Humboldt, August Wilhelm Iffland, Franz Liszt, Gottfried Schadow, August Wilhelm Schlegel, Rahel Varnhagen und Carl Friedrich Zelter.
Material und Technik
Abmessungen
Bildmaße H: 98,5 cm B: 71 cm
Datierung
Inventarnummer
RS 2000/02 GM