Achtflammiger Kronleuchter aus dem Besitz

Die handwerkliche Fertigung datiert diese "flämische Krone" in das späte 18. oder frühe 19. Jh. Möglicherweise entstammt sie dem kultischen Kontext der Privatsynagoge, denn Kronleuchter dieser Art finden sich regelmäßig in Synagogen. Einer nicht-kultischen Nutzung im Wohnraum spricht allerdings nichts entgegen. Die Krone wurde im 20. Jh. elektrifiziert, 2004 restauriert und in ihren Originalzustand zurückversetzt.
Material und Technik
Abmessungen
Gesamt H: 57 cm D: 60 cm
Inventarnummer
RS 2000/13 BU