Stadtbahnbrücke über den Kupfergraben vom Packhof aus

Für den Bau der Berliner Stadtbahn 1875-82 werden Straßenviertel durchbrochen, Wohnhäuser, Fabriken und sonstige gewerbliche Anlagen massenweise abgerissen und neue Straßen angelegt. Die Trassenführung der Stadtbahn über den Kupfergraben ist beispielhaft für die Veränderung des Stadtbildes in diesen Jahren. Rechts durchschneidet der Schienenkörper das Packhofgelände, quert dann über eine stählerne Brücke mit zwei Bogenöffnungen den Kupfergraben sowie die Straße Am Kupfergraben. und setzt sich vor der Kaserne des Kaiser-Alexander-Garde-Grenadier-Regiments parallel zur Georgenstraße in Richtung Westen fort.
Im Hintergrund die hölzerne Pfahlkonstruktion der Mehlhausbrücke (1899 abgerissen) am Ausfluss des Kupfergrabens in die Spree und am jenseitigen Ufer der Gebäudekomplex der 1878-82 erbauten Universitätskliniken in der Ziegelstraße.
Material und Technik
Sammlung
Abmessungen
Bild H: 16,5 cm B: 21 cm
Datierung
Berlin, 1882/83
Inventarnummer
IV 87/86 V
Karte
;