Domkirche mit Lustgarten

unsigniert. zugeschrieben Leopold Ahrendts
Die 1750 geweihte Domkirche der Architekten Johann Boumann und Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff war zunächst im Inneren, 1820/21 auch im Äußeren von Karl Friedrich Schinkel umgestalltet worden. Sichtbar links neben der Domkirche der Campo Santo - die 1848 begonnene und nie fertig gestellte Begräbnisstätte der Hohenzollern - und die alte Börse, rechts angeschnitten die Schloßapotheke.
Sammlung
Abmessungen
Bild H: 19,9 cm B: 23 cm
Datierung
Berlin, o. J. [um 1855/56]
Inventarnummer
GE 2004/258 VF