Weitere Medien

Südfassade des Königlichen Schlosses I

Ab 1698 wurde unter Leitung von Andreas Schlüter, seit 1706 unter Eosander von Göthe, der Schlosskomplex zur barocken Anlage ausgebaut. Das Bauwerk, zirka 200 Meter lang und 117 Meter breit, umschloss zwei größere und zwei kleinere Höfe. Das Äußere war durch fünf Portale geprägt.
Sammlung
Abmessungen
Bildmaße H: 27 cm B: 33 cm
Datierung
Berlin, 1855 ~
Inventarnummer
GE 2004/202 VF