Weitere Medien

Blick in die Wilhelmstraße mit dem Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten, Wilhelmstraße 79/80

nicht signiert. zugeschrieben Leopold Ahrendts.
Der älteste Teil des Ministeriums entstand 1854/55 durch Umbau eines Privatgebäudes nach einem Entwurf von Friedrich August Stüler. Als bedeutendster Innenraum findet der stuckdekorierte Festsaal der Ministerwohnung in der Literatur Erwähnung, er soll zusätzlich einen Wintergarten besessen haben. Das Ministerium bestand aus den Abteilungen I bis V: General-Post-Amt, Verwaltung der Eisenbahnangelegenheiten, der des Land-Wasser-und Chausseebauwesens, der Verwaltung für Handel und Gewerbe und der Verwaltung für das Berg-, Hütten- und Salinenwesen. Letztere mit Plankammer, Bibliothek, Mineralienkabinett und Kustos.
Sammlung
Abmessungen
Bildmaße H: 13 cm B: 16,6 cm
Datierung
Berlin, o.J. [nach 1855]
Inventarnummer
GE 2004/232 VF