Ehemaliger Brüdersaal im Kloster Chorin

unsigniert. zugeschrieben Leopold Ahrendts An die Kirche anschließend am Südende befand sich der sogenannte Brüdersaal, seit 1675 für den Pfarrgottesdienst eingerichtet. Hier eine Innenansicht des ursprünglichen Aufenthaltsraumes der Mönche. Dieser Raum war durch eine Hypocaustenanlage im Keller zusammen mit dem ehemaligen westlich gelegenen Kalefaktorium beheizbar. Nach einer Restaurierung 1833 wurden maßgebliche bauliche Veränderungen erreicht.
Material und Technik
Sammlung
Abmessungen
Bildmaße H: 24,6 cm B: 18,9 cm
Datierung
Kloster Chorin, o. J. [um1862]
Inventarnummer
GE 2004/245 VF
Karte