Die Neue Wache Unter den Linden

unsigniert. zugeschrieben Leopold Ahrendts
Das Wachtgebäude Unter den Linden 4 wurde zwischen 1816-18 nach Plänen von Karl Friedrich Schinkel errichtet und entstand als einer der ersten repräsentativen Bauten nach den Befreiungskriegen. Schinkels erste Arbeit in Berlin gilt als Hauptwerk des deutschen Klassizismus. Bestandteil des Schinkelschen Ensembles waren auch die Standbilder der siegreichen Feldherren der Befreiungskriege Gerhard von Scharnhorst, deutlich rechts im Bild erkennbar und Friedrich Wilhelm von Bülow, die von Christian Daniel Rauch in carrarischem Mamor gefertigt 1822 aufgestellt wurden.
Sammlung
Abmessungen
Bildmaße H: 17,9 cm B: 23,1 cm
Datierung
Berlin, o. J. [1856]
Inventarnummer
GE 2004/228 VF
Karte
;