Kaminplatte mit Brandenburgischem Adler

Die annähernd quadratische Platte zeigt im Flachrelief das brandenburgische Wappentier, den Adler. Auf seiner Brust ist das Monogramm FR gebildet, darüber der brandenburgische Kurhut und auf dem Haupt die Königskrone. Zu beiden Seiten hält das Wappentier diagonal angeordnete Zepter. Links das königlich preußische Zepter als einfach profilierter Stab ausgebildet und rechts als Zeichen der preußischen Königswürde der Reichsapfel. An den Plattenrändern ist die Reliefdarstellung mit Rosetten verziert. Die Kurfürstenkrone ist dem Adler als Halsreif angelegt. Die Königskrone über dem Haupt wird von zwei Putten getragen. Unter der Darstellung die Jahreszahl 1709, das Jahr, in dem die Städte Berlin, Cölln, Friedrichswerder, Friedrichs- und Dorotheenstadt zur Residenzstadt Berlin vereinigt wurden. Die Platte wurde mit einem profilierten Rahmen versehen gegossen. Zur Befestigung der Platte sind hinter der Oberkante zwei starke Bandeisenhaken angeschraubt. 1951 vom Stadtschloß übernommen.
Abmessungen
Plattenmaße H: 96 cm B: 93 cm
Datierung
Inventarnummer
I 51/36 b
Karte