Weitere Medien

Cantianstraße, Welpertsches Badehaus

signierter Abzug von F. Albert Schwartz, vermutlich Leopold Ahrendts
Das sogenannte Welpersche Badehaus auf der Museumsinsel war eine private Badeanstalt, die von etwa 1805 bis 1865 bestand. Ihr Bau war von dem Berliner Stadtphysikus und „Geheimen Obermedizinalrat“ Dr. Georg Adolph Welper angeregt worden. Er war damit einer der Begründer des neuzeitlichen Badewesens in Berlin.
Material und Technik
Sammlung
Abmessungen
Bildmaße H: 11,8 cm B: 18,6 cm
Datierung
Inventarnummer
GE 2004/386 VF