Die Herkulesbrücke

zugeschrieben Leopold Ahrendts, Abzug von F. Albert Schwartz, der nach dessen Tod zugriff auf die Negative von Ahrendts hatte. Die Herkulesbrücke an der Einmündung des Festungsgrabens in der Spree.
Material und Technik
Sammlung
Abmessungen
Bild H: 11,2 cm B: 17,9 cm
Datierung
Berlin, 1868~ (Abzug 1907)
Inventarnummer
SK 01/234 VF
Karte