Blick auf die Ecke Königstraße 26/ Klosterstraße 29 in südlicher Richtung

Im Vordergrund ein um 1770 erbautes viergeschossiges Eckhaus mit für diese Gegend typischer Wohn- und Kleingewerbenutzung. Das Gebäude am linken Bildrand ist aus Umbauten der 1821-24 und 1827-31 von Karl Friedrich Schinkel errichteten Gewerbe-Akademie hervorgegangen und wird von dieser bis 1880 genutzt. Von 1882-84 hat hier die 1879 aus der Bau- und Gewerbe-Akademie gebildete Königlich Technische Hochschule ihren Sitz, und nach Umbauten ab 1886 das neu gegründete Hygiene-Museum.
Das gesamte Ensemble wird 1945 zerstört
Material und Technik
Sammlung
Abmessungen
Bild H: 160 cm B: 21 cm
Datierung
Berlin, um 1885
Inventarnummer
IV 87/350 V