"Architektonische Studienblätter. No. 25. Hauptmittelbau des Joachimsthalschen Gymnasiums Berlin" [Kaiserallee]

Das geschichtsträchtige Gymnasium wurde 1607 feierlich eröffnet und fand in Joachimsthal im Barnim seine erste Unterkunft. Im 17.Jahrhundert nach Berlin umgezogen und zuerst im historischen Stadtzentrum untergebracht, bezog das Gymnasium 1880 ein Gebäude an der Kaiserallee, der heutigen Bundesallee. In dem großen Komplex mit Lehrerwohnungen und einer Sporthalle war das Gymnasium bis zu seinem Umzug nach Templin im Jahr 1912 untergebracht.
Material und Technik
Abmessungen
Blattmaß H: 49,5 cm B: 36,3 cm
Datierung
Inventarnummer
SM/KU 97/031