Männeken, ferben Se ooch nich ab?

Die Zeichnung ging 1926 im Zille-Themenband „Rund ums Freibad“ mit der Bildunterschrift „Männeken, ferben Sie ooch nich ab?“ in den Druck. Der junge Mann, wegen seines Anblicks von Kindern in einem Freibad an einem der Havelseen im südwestlichen Berliner Umland neugierig bestaunt, war als Angehöriger der kaiserlichen Marine in Berlin. Er stammt vermutlich aus Kamerun in Zentralafrika (deutsche Kolonie von 1884-1919), wo nachweislich Bewohner in der Flotte ausgebildet wurden.
H.B.
HB
Sammlung
Abmessungen
Blattmaß H: 47,2 cm B: 35,8 cm
Datierung
Berlin, 1913
Inventarnummer
GR 04/4,6 HZ