Weitere Medien

Das FEILNERHAUS von Schinkel 1829 für den Töpfermeister Feilner erbaut.

"Das FEILNERHAUS von Schinkel 1829 für den Töpfermeister Feilner erbaut." Detailansicht der Fassade des Hauses in der Feilnerstraße Nr. 1. Das dreigeschossige Gebäude wurde nach Plänen von Karl Friedrich Schinkel 1828/29 in der Hasenhegerstraße 4 (ab 1848 Feilnerstraße) auf dem Gelände der Ofenfabrik von Tobias Feilner. Im II. Weltkrieg wurde das Feilnerhaus weitgehend zerstört, die Ruinen 1962 abgerissen.
Sammlung
Abmessungen
Bildmaße H: 16,5 cm B: 10,9 cm
Datierung
Berlin, 1920
Inventarnummer
IV 65/333 V