Weitere Medien

Kelch-Etui, 17. Jh.

Zweiteiliges, aufklappbares Etui, durch 3 Messinghaken verschließbar (der 4. fehlend). Der Kern ist aus Holz und außen mit dunkelbraunem Leder überzogen, in das Ornamente eingepresst sind. Das Etui stammt aus der Georgenkirche in Berlin und diente zum Schutz des (heute verlorenen) Abendmahlskelch.
Material und Technik
Sammlung
Abmessungen
Gesamt H: 23,5 cm
Datierung
Inventarnummer
II 63/167 N