Weitere Medien

Ostensorium aus der Kirche in Neu-Golm bei Fürstenwalde

Ostensorium aus der Kirche in Neu-Golm bei Fürstenwalde, großer Fuß in Form eines Sechspasses, Fuß aus mehreren Teilen zusammengesetzt, gedrückter Nodus, die Okuli mit Blüten verziert, an den Seiten des runden Schaukörpers strebepfeilerähnliche Verzierungen mit Filialen, Baldachin und jeweils 3 kleinen Wasserspeiern, 2 Etagen, oberer Abschluss fehlt, Turmmonstranzen sehr ähnlich, Halterung für eine Lunula ist vorhanden, daher handelt es sich hier um ein Reliquienostensorium.
Sammlung
Abmessungen
Gesamt H: 37,5 cm B: 18 cm D: 19 cm
Inventarnummer
IV 1251