Kleinplastik mit Sockel, Zeit und Ruhm

Dieser Allegorie auf den Triumph des Ruhmes über die Vergänglichkeit der Zeit - auch die Symbolik der Lorbeer-, Palmen- und Blumen-Kränze auf dem Sockel folgt diesem Inhalt - wurde zu gleicher Zeit in der Figurengruppe „Zeit und Ewigkeit“ von Wilhelm Christian Meyer (Modell 864) ein Gegenstück zugeordnet. Bestimmt war figürliches Porzellan zur Aufstellung in zeitgenössischen Raumausstattungen auf Möbeln, Kaminen, eingefügt in die festen Wand-Dekorationen der Boiserien, sowie vor allem zur Tafelzier, als Ersatz für die Tragant-Figuren der Dessert-Aufsätze.
Sammlung
Abmessungen
Kleinplastik H: 42,8 cm B: 24 cm
Datierung
Inventarnummer
KGK 74/6 a+b