Weitere Medien

Ostensorium unbekannter Herkunft

kleines Reliquiar mit 4- seitigem Schaugefäß, runder Fuß und 10,5 cm hoher Schaft mit Nodus, das Schaugefäß verziert mit rundbogigen Fensteröffnungen und jeweils 3 untereinander angeordneten schlüssellochähnlichen Öffnungen, in den Öffnungen Reste des sehr seltenen Marienglases (Gipsart, sehr durchscheinend), Das Schaugefäß war vermutlich von einem Dach bekrönt.