Taufschale aus der Kirche in Gatow bei Berlin

Die Schale wurde im Jahre 1629 von "ANDREAS SCHMIT" gestiftet. Die zentrale Darstellung mit der nackten Venus und dem liegenden Narr als Liebessünder ist auf Taufschalen nur sehr selten zu finden. Dekor und Umschrift in gotischen Majuskeln: HILF/GOT/AVS/NOT/HILF/GOT/.... Die Taufschale stammt aus der Kirche in Berlin-Gatow. Der Taufständer, auf dem das Becken ursprünglich stand, war 2007 in der Gatower Kirche als Unterlage für die Kollekte noch vorhanden.
Sammlung
Abmessungen
Gesamt H: 6,3 cm D: 40 cm
Datierung
Inventarnummer
VI 10676
Karte
;