Tasse mit Unterschale, Reliefbildnis König Friedrich Wilhelm III. von Preußen

Gedenktassen mit dem Portrait des Königs hatten seit den späten Zeiten Friedrichs des Großen Tradition in der Berliner Manufaktur. Die gewohnte Grisaille- oder Silhouetten-Malerei ist - in ihrer Stilisierung - ersetzt durch ein plastisch aufgelegtes Relief. Die besondere Kunst des Leonhard Posch (1750-1831), der seit dem Jahre 1804 als Bildhauer im Preußischen Bergwerks- und Hüttendepartement tätig war und dem sowohl die Eisengießereien, wie auch die KPM unterstand, scheint Anlass zur Erfindung dieses Typs der Porträt-Tasse in Berlin gewesen zu sein.
Sammlung
Abmessungen
Tasse H: 9,2 cm B: 10,1 cm
Datierung
Inventarnummer
KGK 64/23 a+b
Karte
;