Deckelvase, Chinoiserie

Als Mittelstück mit den beiden Doppelkürbisvasen Inv. KGK 64/5 und KGK 64/6 zu einem Satz gehörend.
Seit der Mitte des 17. Jahrhunderts folgte man zuerst in den Niederlanden dem chinesischen Brauch, Vasen verschiedener aufeinander abgestimmter Formen in Sätzen zusammenzustellen, und schmückte die Simse von Paneelen, Kaminen, großen Schränken und anderen Möbeln mit ihnen. Das Chinesenszenen-Motiv auf diesem Vasensatz, in wenigen Typen - entlehnt den Werkstätten des Samuel und Lambert van Eenhorn - von der Wolbeer`schen Fabrik verwendet, steht neben der floralen und ornamentalen Dekoration als Alternative.
Sammlung
Abmessungen
Deckelvase H: 57,4 cm D: 27 cm
Inventarnummer
KGK 64/4 a+b
;