Weitere Medien

Potpourri, Parklandschaften

Das Modell dieser Vase ist entstanden aus der Verbindung zweier Vorbilder der friderizianischen Epoche der KPM - im Sinne einer Steigerung, folgend dem Geschmack des pompösen „wilhelminischen“ Barock. Ursprünglich waren diese Vasen- gefüllt mit Blumenblättern und anderen Duftstoffen, die zur Verbesserung der Luft in den Wohnräumen den Öffnungen des Deckels entströmen konnten- bestimmt zur Aufstellung auf Kaminsimsen, Wandkonsolen oder Möbeln; zu dieser späten Zeit wohl lediglich als Schau-und Prunkstücke: das vorliegende den wechselnden Jahreszeiten gemäß geschmückt mit einer Sommer- und einer Winter-Darstellung. Die Farbstellung der dekorativen wie der bildmäßigen Malerei folgt dem Stil des Rokoko in seiner Vorliebe für sensibel aufeinander abgestimmte Pastelltöne, jedoch in der zeittypischen geschmäcklerischen Übertreibung. Die Bild-Kompositionen sind signiert vom Porzellanmaler der KPM Julius Wilhelm Menzel (1890-1953).
Sammlung
Abmessungen
Potpourri H: 64,7 cm B: 33 cm
Datierung
Inventarnummer
KGK 72/19
Karte
;