Weitere Medien

Gedenkmedaille auf den Naturforscher Georges Louis Leclerc de Buffon

Georges-Louis Leclerc Comte de Buffon gilt als „Erfinder“ der „natürlichen Inferiorität“ Amerikas: Alles in der Neuen Welt, so sein Credo — Pflanzen, Tiere, Menschen —, sei im Vergleich zur Alten kleiner, minderwertiger, schwach oder überhaupt nicht existent. Die Ursache sah Buffon in den natürlichen Gegebenheiten Amerikas. Erst später aus den Gewässern der Genesis entstanden, weise der Doppelkontinent noch alle Zeichen eines Nachzüglers der Weltgeschichte auf, vor allem seine feuchte, ungesunde Topographie — eine klimatische Hölle, die debile Schrumpfgeschöpfe en masse produziere.
Alexander von Humboldt widerlegte Buffons These, dass Südamerika eine "neue Welt", die erst "kürzlich" aus dem Meer aufgetaucht und ganz ohne Geschichte und Kultur sei. Die antiken Monumente, die Humboldt dort gesehen und in seinen Veröffentlichungen abgebildet hatte, sind Zeugnisse von einst kulturell hoch entwickelten Gesellschaften. Und die Indianer, auf die der Naturforscher auf dem Weg vom Orinoco nach Cumaná stieß, waren weder schwach noch debil, sondern die größten, stärksten und schönsten Menschen, die der Wissenschaftler je gesehen hatte.
Material und Technik
Abmessungen
D: 40 mm
Datierung
Inventarnummer
HU 99/698 OM
Karte
;