Weitere Medien

Astronomische Uhr mit Flötenwerk

Die Flötenuhr besteht aus 74 hölzernen Lippenpfeifen und der schraubenförmig bestifteten Walze, die die Ouvertüre aus "Iphigenie in Aulis" von Christoph Willibald Gluck spielt. An der Schauseite des Mittelkastens ist das astronomische Werk untergebracht, das eine Erdkugel bewegt, die sich innerhalb 24 Stunden um die Achse dreht. Ein Sonnenring um die Erdkugel bewegt sich im Laufe des Jahres 23 1/2 Grad über und unter dem Äquator, wodurch der Sonnenstand angezeigt wird. Ebenfalls angezeigt werden Mondwechsel, Datum und die Monate.
Material und Technik
Sammlung
Abmessungen
Korpus, gesamt H: 217 cm B: 70,5 cm
Datierung
Inventarnummer
II 61/160 J
Karte
;