Haussperling, Passer domesticus, juvenil

In Berlin leben laut Roter Liste von 2013 etwa 110.000 bis 130.000 Brutpaare des Haussperlings. Während die Art in der Hauptstadt bisher noch gute Bedingungen vorfindet, steht sie in der Bundesrepublik Deutschland wegen zurückgehender Bestände auf der Vorwarnliste. Ursächlich dürfte unter anderem der Verlust von Nistmöglichkeiten auf Grund von Gebäudesanierungen sein. Der Haussperling ist besonders geschützt gemäß Bundesnaturschutzgesetz.
Sammlung
Abmessungen
Präparat H: 7,5 cm B: 13 cm T: 4,5 cm
Datierung
Inventarnummer
S 97-14-1
Karte
Zugeordnete Objekte