Weitere Medien

Wiesenwanderzirpe, Macrosteles sexnotatus

Die Wiesenwanderzirpe ist in Europa und Asien weit verbreitet. Wiesenwanderzirpen zählen zu den Zwergzikaden. Mit Hilfe ihrer Saugrüssel ernähren sie sich von Pflanzensäften. Bei stärkerem Befall schwächen sie die Pflanze durch den Entzug von Nährstoffen, außerdem sind Zwergzikaden Überträger von Pflanzenkrankheiten. Studien weisen z.B. darauf hin, dass die Wiesenwanderzirpe die Erreger von ‚Aster-Yellows‘ (phytoplasmenbedingte Möhrenröte) überträgt.
Sammlung
Abmessungen
H: 9,6 cm B: 25 cm T: 30 cm
Datierung
Inventarnummer
S 79-91
Karte
;