Weitere Medien

„Ehre der Berliner Landwehr!" - Flugblatt

Der Text schildert den Aufzug der Berliner Landwehr am Abend des 24. Mai 1848, "die dem von einer verächtlichen Demonstration geschmähten Unterofficier Schneider, dem Oberst Weber, dem General Aschoff und dem Minister-Präsidenten Camphausen ein Hoch brachte." Den Aufzug betrachtet der anonyme Verfasser auch als ein Bekenntnis zum "freien Vaterland", zum "constitutionellen Gesetz", zum "König" und dem "Haus Hohenzollern". So werden im Anschluß an die Schilderung die Landwehrmänner aufgerufen, "an den Gehorsam gegen ihre Einberufung" keine "Bedingungen zu knüpfen", wie "die wenigen irregeleiteten Kameraden in den Gauen", die sich von Intrigen verlocken und "von dem Pfade der Pflicht und Ehre" abkämen. Stattdessen können die Berliner Landwehrmänner darauf vertrauen, daß die Berliner Bürger hinter ihnen stünden.
Material und Technik
Sammlung
Abmessungen
H: 36 cm B: 22 cm
Datierung
Inventarnummer
IV 59/1192 S