Weitere Medien

Ein Paar Deckelvasen, floraler Dekor und Widderkopfhenkel

Dieses Vasenpaar stammt aus dem ehemaligen Besitz der Familie des Dichters Achim von Arnim. Da es sich bei diesem Vasenpaar um ein sehr hochwertiges Produkt handelt, wird angenommen, dass seine Großmutter Freiherrin Caroline von Labes (1730-1810) diese zur Hochzeit ihrer Tochter Amalie mit dem Freiherrn Erdmann von Arnim im Jahre 1777 in Auftrag gab. Die umlaufenden Löcher und die große Mittelöffnung erklären sich durch die Tatsache, dass zu dieser Zeit in der Regel künstliche Blumen (Papier, Seide, Wachs) gesteckt wurden und durch diese Anordung im Deckel ein sehr schönes Blumenarrangement ermöglicht wurde.
Sammlung
Abmessungen
Deckelvase a+b H: 32 cm B: 23 cm D: 19,5 cm
Inventarnummer
VI 20899 a-d
Karte
;